NaviJe nach Ausstattungsvariante sind viele Neuwagen mit einem CD-Navi ausgestattet. Das steigert zwar den Wert des Autos, hat aber auch einen entscheidenden Nachteil. Schon nach wenigen Monaten ist das Kartenmaterial nicht mehr auf dem neuesten Stand und Sie müssen viel Geld für ein offizielles Update ausgeben. Daher entscheiden sich viele Autofahrer direkt für eine portable Lösung, die einfach per Saugnapf an der Weinschutzscheibe montiert – und bei Bedarf einfach wieder abgenommen wird. Doch auch hier sollten Sie nicht direkt zu einem Billig-Navi gegriffen werden, da Geräte wie zum Beispiel das Becker Ready 70 LMU auch bei der langfristigen Nutzung überzeugen können.

Präziser Touchscreen in Übergröße

Viele Navigationsgeräte aus dem unteren Preissegment kommen im 4:3-Format und sind oft so kompakt gehalten, dass Karte und Navigationsanweisungen nur sehr schwer während der Fahrt abgelesen werden können. Das Gegenteil ist beim Becker Ready 70 LMU der Fall. Dieses hat ein sieben Zoll großes Display (17,8 Zentimeter), das mit einer echten Glasfläche abgedeckt ist. Zudem nutzt es die kapazitive Touch-Technik, was eine präzise Eingabe ermöglicht. Die Auflösung des LCD-Screens beträgt 800 x 480 Pixel und sorgt für eine detaillierte und kontrastreiche Darstellung. Doch neben dem XXL-Breitbild-Display hat das Becker READY 70 LMU noch weitere Stärken. So gibt es das aktuelle Kartenmaterial für 45 europäische Länder mit dazu und die Bezeichnung LMU bedeutet zudem, dass Sie von lebenslangen Kartenupdates profitieren, ohne dafür Geld ausgeben zu müssen.

Intelligente Features des Becker READY 70 LMU

Auf Straßen mit mehreren Fahrspuren können die Navigationsanweisungen klassischer Navis leicht missverstanden werden. Mit dem Becker READY 70 LMU ist dieses nahezu unmöglich. Dafür sorgt ein Pro 3D Fahrspurassistent, der anstehende Spurwechsel frühzeitig in die Animation einbaut. Besonders bei dichtem Verkehr ist dieses Extra eine wichtige Hilfe, um keine Ausfahrt mehr zu verpassen. Das nur 314 Gramm schwere GPS-Navi kommt natürlich mit solider KFZ-Halterung, USB-Datenkabel und einem Stromversorgungsadapter, der auch über ein 24V-Bordnetz das Navi mit Energie versorgt. Darin integriert ist auch eine TMC-Antenne, die Staumeldungen in Form eines UKW-Signals empfängt und auf Wunsch des Fahrers in die Wegweisung einbaut.

Auch in einigen Jahren noch aktuell

Das Becker READY 70 LMU eignet sich sowohl für Vielfahrer als auch für den ganz normalen KFZ-Halter, der sich gelegentlich zur Urlaubsdestination navigieren lassen möchte. Hauptargumente dieses Gerätes sind ganz klar das riesige Display und die stets aktuellen Karten für fast ganz Europa.

Fotourheber: Thinkstockphotos, iStock, Grégory DUBUS

Kommentare sind geschlossen.