Die neue Produktgeneration hochwertiger mobiler Navigation, die die Bosch-Tochtergesellschaft Blaupunkt mit dem TravelPilot Lucca 5.2 auf den Markt gebracht hat, belegt aktuell bei zahlreichen unabhängigen Tests renommierter Fachzeitschriften Spitzenplätze. Damit begründet der Lucca 5.2 mit besonders guten Testergebnissen im Bereich mobiler Navigation eine Klasse für sich.

So bezeichneten die Fachleute einer Automobil-Zeitschrift das Gerät als “vorbildlich”. Besonders hervorgehoben wurden die “logische Benutzerführung” und das gute Kartenmaterial. Weiterhin besteche der Lucca 5.2 durch “die kürzesten Eingabezeiten”. Ausdrücklich gelobt werden auch die Tasten für die Lautstärke-Regelung und für die Scroll-Funktionen auf der Frontseite des Gerätes. Diese Funktionalität suche ihresgleichen.
Die Experten eines Fachmagazins für automobilnahe Themen der Telekommunikation nahmen den TravelPilot Lucca 5.2 bereits als neuen Spitzenreiter in ihre Bestenliste auf. “Im Test unterlief ihm kein einziger Fehler, dazu ergänzten sich Sprachausgabe und optische Zielführung hervorragend”. Neben der einfachen Handhabung und einem großen Display sorge die transparente und grafisch ansprechende Gestaltung laut Fachjury “für Bedienspaß”. Auch die “vollständige Ausstattung” wurde besonders positiv bewertet. So wird die Blaupunkt-Neuheit zum Referenzgerät im Bereich der mobilen Fahrzeug-Navigation.
Fachjournalisten aus dem Bereich der Unterhaltungselektronik im Auto zeigten sich vor allem beeindruckt von den multimedialen Höchstleistungen der neuen mobilen Blaupunkt-Navigation: Die im Lieferumfang enthaltene Docking-Station bietet einen Video-Eingang – “so lassen sich externe Video-Quellen auf dem Monitor wiedergeben”. Und auch die sonstige Ausstattung mit Video-, Audio- und Bildwiedergabe sowie Merian-Scout-Reiseführer und optional mit Tempowarner oder zuschaltbarer Rückfahrkamera sind “ein dickes Plus”. Weitere Pluspunkte seien “gelungene Routenwahl, einfache Handhabung und tolle Ausstattung”.
Der TravelPilot Lucca 5.2 signalisiert mit seinem eleganten Design und auffallend wenigen Bedienelementen schon auf den ersten Blick besonderen Anspruch. Als leistungsfähiges Personal Navigation Device (PND) überzeugt die neue Produktgeneration vor allem mit ihrer präzisen und europaweit praktisch grenzenlos einsetzbaren Routenführung.
Die Bedienung erfolgt komfortabel und intuitiv per Touchscreen auf einem 4-Zoll-Farbdisplay im 16:9-Format. Zu den technischen Highlights des Lucca 5.2 zählen auch die schnell startende Ortung sowie ein integrierter TMC-Empfänger (Traffic Message Channel), der in mehr als zwölf Ländern eine dynamische Navigation und damit auch das Umfahren von Staus ermöglicht.

Kommentare sind geschlossen.