AutobahnSchon im Jahr 2012 kündigte der schweizerische Navigationsspezialist Garmin auf der IFA seine Neuentwicklung an, das Live Traffic via DAB+. Dieses sollte offiziell im ersten Halbjahr 2013 auf dem Markt erscheinen. Mit etwas Verspätung schickt Garmin seinen Dienst nun ins Rennen und bietet den Echtzeit-Verkehrsservice allen Modellen der x8er Serie an. Bei älteren Modellen kann der Dienst genutzt werden, wenn das Gerät mit einem DAB+ Empfänger ausgestattet wird.

Die Vorteile vom Echtzeit-Verkehrsservice

Bei der Entwicklung setzte Garmin auf die Präzision des Dienstes einen großen Wert. So kann ein Endgerät dank „Live Traffic via DAB+“ auf wenige Meter genau mit einer großen Zuverlässigkeit geortet werden. Dies ist auch bei der Zusatzfunktion „Verkehrsservice“ von großem Vorteil. Nun können Informationen über Verkehrsstörung und Gefahren noch besser übermittelt werden. Möglich wird dies durch die digitale Radiosendetechnik DAB+, die eine Übertragung von Nachrichten auf weiten Entfernungen durchführen kann. In der Kombination mit der HERE-Technologie, von Nokia entwickelt, können Informationen aus bis zu 160 Quellen verarbeitet werden.

Ausbau der Infrastruktur

Der Nutzer hat stets die Wahl, ob er die neue oder die konventionelle Technik nutzen möchte. Sollte das Live Traffic via DAB+ versagen, schaltet das Endgerät automatisch auf die herkömmliche Übertragungstechnologie zurück und nutzt den guten Empfang von TMC-Pro. Noch ist nämlich nicht klar, unter welchen Bedingungen die Neuentwicklung versagen könnte. Allerdings hat Garmin angekündigt, den Ausbau der Infrastruktur weiterhin zu fördern und einen flächendeckenden Empfang schon bald etablieren zu können. Die neuesten Navigationsgeräte der Firma Garmin sind mit einem DAB+-Empfänger bereits ausgestattet. Diese sollen auch in künftigen Modellen verbaut werden und mit weiteren Kommunikationstechnologien noch besser harmonieren können.

Zuverlässige Informationen

Der Echtzeit-Verkehrsservice von Garmin „Live Traffic via DAB+” richtet sich an Nutzer, die bei der Navigation auf eine hohe Präzision und eine Fülle an zuverlässigen Hintergrundinformationen einen großen Wert legen. Allerdings ist zu beachten, dass ein DAB+-Empfänger im Endgerät bereits verbaut sein muss. Alternativ kann ein externer GTM80-Empfänger zu einem Preis von etwa 90 Euro erworben werden.

Img.: Thinkstockphotos, Image Source, Image Source White

Kommentare sind geschlossen.