Garmin Dakota 20 Outdoor Navigationssystem (Foto: Garmin)

Sie sind ein ambitionierter Outdoor-Fan? Und wollen den Weg beim Trekken selbst in Bergen immer unter Kontrolle haben? Das Garmin Dakota 20 Outdoor Navigationssystem dürfte Sie dann sicher führen. Denn dieses Outdoor-Navi hat sehr viel Komfort, der allerdings nicht ganz günstig ist. Ob das Preis-/Leistungsverhältnis des Garmin Dakota 20 Outdoor Navigationssystem stimmt, sagt navigogo.

Von der Ausstattung her ist das Garmin Dakota 20 Outdoor Navigationssystem ein universeller Routenplaner für alles, was draußen geht: Egal, ob Bergwanderung, Mountain-Bike Tour oder Wassersport – mit seinen vielen Features ist das Garmin Dakota für alles vorbereitet. Das beginnt bei der weltweiten installierten Basiskarte, die auch müde Wanderer mit Abbiegehinweisen auf vorhandene Straßen versorgt. Praktisch für die Bedienung des Garmin Dakota 20 Outdoor Navigationssystem ist der Touchscreen, der die Aufzeichnung von Tracks mit bis zu 10000 Wegpunkten einfach macht. Der hochempfindliche GPS-Empfänger des Garmin Dakota 20 Outdoor Navigationssystem sorgt auch in Schluchten für eine sichere Wegführung.

Das Garmin Dakota 20 Outdoor Navigationssystem im Test – etwas teuer

Klar, dass sich ein Outdoor-Navi auch in Testes beweisen muss. In Tests gab es die Durchschnittsnote von 3,0. Dabei wurde die sehr gute Verarbeitung des Garmin Dakota 20 Outdoor Navigationssystem von navi connect gelobt. Positiv hervorgehoben wurde auch der elektronische Kompass, der Micro-SD Kompass und die – bei Garmin übliche – hohe Wasserdichte. Denn das Garmin Dakota 20 Outdoor Navigationssystem kann bis zu 30 Minuten ohne Schaden untergetaucht werden. Kritik gab es aber am hohen Preis bzw. an der dürftigen Kartenausstattung. Auch fehlte den Testern die Ansage von Abbiegungen bei der Straßennavigation. Klartext: Das Garmin Dakota 20 Outdoor Navigationssystem ist für seine Leistung etwas teuer.

Hilft auch anderen – das Garmin Dakota 20 Outdoor Navigationssystem

Wer das Garmin Dakota 20 Outdoor Navigationssystem in der Tasche hat, kann auch anderen Trekkern helfen. Denn man kann POIs abspeichern – z. B. tolle Ausblicke und diese drahtlos an andere kompatible Outdoor-Navis übertragen. Sogar eigenen Karten können mit der “Custom Maps”-Funktion des Garmin Dakota 20 Outdoor Navigationssystem gestaltet werden. Segler oder Boots-Skipper können sich auch die Gezeitentabelle mit einer Zubehör-Karte besorgen, der Jagd- und Angelkalender sowie der Sonnen- und Mondkalender sind serienmäßig irgendwo in den 850 MB Speicher des Garmin Dakota 20 Outdoor Navigationssystem vorhanden und können mit einem Fingerklick auf den Touchscreen abgerufen werden. Wer auf GPS-Games steht – die kann das Garmin Dakota 20 Outdoor Navigationssystem leider nicht.

Urteil über das Garmin Dakota 20 Outdoor Navigationssystem

Sehr robust und umfangreich ausgestattet. Das Garmin Dakota 20 Outdoor Navigationssystem hat zwar wenig Kartenmaterial, aber sonst alles für die Routenplanung im Freien. Nur GPS-Games fehlen.

Technische Daten des Garmin Dakota 20 Outdoor Navigationssystem

  • Bildschirm: 2,6 Zoll, 160 x 240 Punkte
  • Speicher: 850 MB
  • Verkehrsdienste: kein
  • Kartenmaterial: Basiskarte
  • MP3-Player: Nein
  • Bildbetrachter: Nein
  • Spiele: Nein
  • Wecker: Nein
  • Rechner: Nein
  • Reiseführer: Nein
  • Bluetooth: Nein
  • Sprachsteuerung: Nein
  • Fernbedienung: Nein
  • FM-Sender: Nein
  • Akku: AA-Batterien, 20 Stunden Laufzeit
  • Speicherkarten: MicroSD
  • Maße: 100x 55 x 33 Millimeter
  • Gewicht: 191 Gramm
  • Preis: ca. 359 Euro

Kommentare sind geschlossen.