Becker Z_116_Navigationssystem (Foto: Becker)Becker ist der Liebling der Tester. Auch das Becker Z116 Navigationssystem gehört zu den Testsiegern der Stiftung Warentest. Ein Einsteiger-Navi mit großem Bildschirm und Freisprecheinrichtung. Navigogo stellt das Becker Z116 Navigationssystem vor.

Das Becker Z116 Navigationssystem gehört zu den Navis für alle, die Wert auf gutes Kartenmaterial von Europa legen, die ein Bluetooth-Handy haben und eine Freisprecheinrichtung als sinnvoll für die Erhöhung der Verkehrssicherheit halten. Und denen der Stauwarndienst TMC – so gut oder subobtimal wie der im Radio – ausreicht. Für all diese Benutzer ist das Becker Z116 Navigationssystem ein Paket für um die 180 Euro. Dabei ist auch das Navteq Traffic Patterns enthalten – Verkehrsdaten aus der Vergangenheit – die die Stauwarnscheinlichkeit auf der geplanten Route berechnen und so längere Fahrtzeiten verhindern soll. An Kartenmaterial sind 41 Länder von Europa mitgeliefert, von denen der Käufer 45 Tage nach dem Kauf das neueste Update auf das Becker Z116 Navigationssystem aufspielen kann.

Das Becker Z116 Navigationssystem – verspiegeltes Display

Zwar hat das Becker Z116 Navigationssystem einen 4,3 Zoll großen hochwertigen Monitor. Bei hellem Sonnenlicht neigt dieses Display aber zu Spiegelungen und ist so schlecht ablesbar, so Stiftung Warentest. Ein weiterer Nachteil ist die Tunnel-Navigation, die beim Becker Z116 Navigationssystem nicht gut sei, so die Tester. Dafür hat der Besitzer des Navis die Wahl, um zwischen vier verschiedenen Routenoptionen zu wählen und sich nicht nur die kürzestes und schnellste, sondern auch die spritsparendste Route errechnen zu lassen.

3D-Landschaft – das Becker Z116 Navigationssystem

Dazu wird die Landschaft in 3D gezeigt, um die Qualität der Kartenanzeige zu optimieren. Was dem Becker Z116 Navigationssystem allerdings fehlt, ist der 3D City-Guide. Dabei werden markante Gebäude in Städten wie in echt angezeigt. Auch die Freisprecheinrichtung des Becker Z116 Navigationssystem ist praktisch, wobei im Test allerdings die verzerrte Wiedergabe des Mikros im Navi kritisiert wird. Wer möchte, kann auch zeitweise Straßensperrungen auf seiner Route einprogrammieren und mit dem Trip-Computer Fahrzeiten und Durchschnittsgeschwindigkeit errechnen lassen.

Urteil über das Becker Z116 Navigationssystem

Das Becker Z116 Navigationssystem ist ideal für alle, die einen komfortablen Routenplaner ohne Online-Funktionalität benötigen. Als ein Testsieger bei Stiftung Warentest auch sehr günstig – das Becker Z116 Navigationssystem hat also ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Technische Daten des Becker Z116 Navigationssystem

  • Bildschirm: 4,3 Zoll, 320 x 240 Punkte
  • Speicher: 2 Gigabyte
  • Kartenmaterial: Europa (23 Länder)
  • Verkehrsdienste: TMC
  • Sprachsteuerung: Nein
  • Online-Dienst: Nein
  • Fahrspurassistent: Ja
  • Radar-Warner: Nein
  • Fußgängernavigation: Nein
  • 3 D-Gelände: Ja
  • 3-D-Stadtführung: Nein
  • Text-to-Speech: Ja
  • MP3-Player: Nein
  • Bildbetrachter: Nein
  • Rechner: Nein
  • Reiseführer: Nein
  • Bluetooth: Ja
  • Fernbedienung: Nein
  • FM-Sender: Nein
  • Akku: Nicht wechselbar, rund zwei Stunden Laufzeit
  • Speicherkarten: MicroSD
  • Maße: 126,4 mm x 81,6 mm x 18 mm
  • Gewicht: 165 Gramm
  • Preis: ca. 200 Euro

Kommentare sind geschlossen.