blaupunkt travelpilot 100 navigationssystem (Foto: Blaupunkt)Wieviel Navi gibts für 100 Euro? Ganz schön viel, meint Blaupunkt. Mit dem Blaupunkt Travelpilot 100 Navigationssystem kommt ein Einsteigergerät mit Deutschland, Österreich und Schweiz-Karten unter dieser magischen Preisgrenze. Was das Blaupunkt Travelpilot 100 Navigationssystem kann, sagt Navigogo.

Mit seinem Kampfpreis von unter 100 Euro ist das Blaupunkt Travelpilot 100 Navigationssystem natürlich ein klassisches Einsteigernavi – also ideal für alle, die den Routenplaner nicht täglich nutzen. Insgesamt schnitt das Blaupunkt Travelpilot 100 Navigationssystem in Tests mit der Durchschnittsnote von 2,6 ab. Schaut man allerdings genauer hin, hat dieser Routenplaner seine Stärken: Gelobt wird die sehr schnelle Routenberechnung, die präzisen Ansagen und immer eine gute Routenplanung. Für Chip, die das Blaupunkt Travelpilot 100 Navigationssystem im August 2009 getestet haben, ist das Navi “Oberklasse” mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis. Auch ist der Routenplaner des deutschen Herstellers schnell einsatzbereit.

Das Blaupunkt Travelpilot 100 Navigationssystem – mager ausgestattet

Bei der Ausstattung dagegen beschränkt sich das Blaupunkt Travelpilot 100 Navigationssystem auf das wesentliche: Da gibt es weder einen Media-Player, um zum Beispiel Fotos oder Filme auf dem 3,5 Zoll Display zu bewundern. Ebenso Fehlanzeige ist der Stauwarndienst TMC, der über den Verkehrsrundfunk Störungen meldet und automatisch Umleitungen errechnet. Die Darstellung auf dem quadratischen Display kommt manchen Testern etwas verspielt und kleinteilig vor, obwohl alle notwendigen Routenplanungs Features auf dem Blaupunkt Travelpilot 100 Navigationssystem gezeigt werden: Neben verschiedenen Maßstäben, die bis zu 100 Kilometer gehen und so eine Übersicht über die Gesamtstrecke erlauben, werden auf dem Display auch Verkehrsschilder angezeigt und auch vor Tempolimits gewarnt.

Veralterte Karten – das Blaupunkt Travelpilot 100 Navigationssystem

Leider sind die Karten auf dem Blaupunkt Travelpilot 100 Navigationssystem aus dem Jahre 2008. Wer neueres Material will, muss sich ein Update besorgen. Das kostet allerdings rund 50 Euro – was sich allerdings nur bedingt lohnt. Denn für knapp 20 Euro mehr gibt es das Blaupunkt Travelpilot 200 Navigationssystem. Das hat 21 Länder Westeuropas gespeichert und auch noch die praktische Stauumfahrung TMC. Übrigens: Das Blaupunkt Travelpilot 100 Navigationssystem wird auch ohne Ladegerät geliefert, so dass dieser Routenplaner nur im Auto aufgeladen werden kann. Praktisch auch, dass man beim Blaupunkt Travelpilot 100 Navigationssystem bis zu 8 Zwischenziele in die Routenplanung mit einbeziehen kann.

Urteil über das Blaupunkt Travelpilot 100 Navigationssystem

Gute Leistung mit Abstrichen. Wer nur gelegentlich mal einen digitalen Routenplaer braucht, für den dürfte das Blaupunkt Travelpilot 100 Navigationssystem ausreichen. Tipp: Für knapp 20 Euro mehr gibt es das deutlich besser ausgestattete Blaupunkt Travelpilot 200 Navigationssystem.

Technische Daten des Blaupunkt Travelpilot 100 Navigationssystem

  • Bildschirm: 3,5 Zoll, 320 x 240 Punkte
  • Speicher: 1 Gigabyte
  • Verkehrsdienste: nein
  • Kartenmaterial: DACH (Teleatlas)
  • MP3-Player: Nein
  • Bildbetrachter: Nein
  • Spiele: Nein
  • Wecker: Nein
  • Rechner: Nein
  • Reiseführer: Nein
  • Bluetooth: Nein
  • Sprachsteuerung: Nein
  • Fernbedienung: Nein
  • FM-Sender: Nein
  • Akku: Nicht wechselbar, rund zwei Stunden Laufzeit
  • Speicherkarten: SD, MMC
  • Maße: 99x 99 x 17 Millimeter
  • Gewicht: 175 Gramm
  • Preis: ca. 120 Euro

Kommentare sind geschlossen.