Tomtom Start XL Navigationssystem (Foto: Tomtom)Um Geschäft zu machen, muss man in allen Bereichen präsent sein. Deshalb erweitert Tomtom jetzt seine Einsteiger-Reihe Start um die XL-Version. navigogo stellt das Tomtom Start XL Navigationssystem vor.

Was heißt Einsteiger-Niveau bei Tomtom? Bei der Start-Serie ist eigentlich alles mit dabei, was man von einem mobilen Routenplaner erwartet: Den Verkehrswarndienst TMC zum Beispiel, der die Stauinfos über den Rundfunk verbreitet und beim Tomtom Start XL Navigationssystem auch die neuesten Staumeldungen vorliest. Nachteil dabei: TMC ist wesentlich langsamer als Online-Dienste wie zum Beispiel Tomtom HD Traffic. Dort werden Handy Bewegungsprofile von Autofahrern ausgewertet. Doch für Einsteiger, die gelegentlich mal weiter weg fahren, braucht man das nicht so sehr. Ferner ist das Tomtom Start XL Navigationssystem entweder mit 19 Länderkarten Europas ausgestattet, wobei allerdings Spanien oder England fehlen. Für rund 20 Euro mehr gibt es aber 43 Länder Europas.

Das Tomtom Start XL Navigationssystem – riesiger Bildschirm

Neu beim Tomtom Start XL Navigationssystem ist der große Monitor mit einer Diagonalen von 4,3 Zoll oder 11 Zentimetern. Auch gut ist die Integration des TMC-Empfängers ins Ladekabel des Routenplaners, so dass das zusätzliche und nervige Antennenkabel einfach wegfällt. Dazu hat das Tomtom Start XL Navigationssystem Text to Speech, wobei auch Straßennamen in den Abbiegehinweisen genannt werden. Und auch die Navi-Leistung des Tomtom Start XL Navigationssystem stimmt: Im Navi-Test von navigogo bekam das kleinere Start2 die Testnotov von 1,8. Dabei wurde der schnelle GPS-Empfang und die präzise Routenführung gelobt. Kritisiert wurde die lange Berechnung weiter Strecken – ein Fakt, der für Einsteiger nicht ins Gewicht fallen dürfte.

Mit Fahrspurassistent – das Tomtom Start XL Navigationssystem

Natürlich gibt es auch einen Fahrspurassistenten beim Tomtom Start XL Navigationssystem, der mit Pfeilen vor Kreuzungen und Autobahnabfahren zeigt, wo man abbiegen muss. Dieser Fahrspurassistent ist die einfache Version – höherwertige Routenplaner haben Animationen, die zeigen, wo es lang geht. Gut ist natürlich die Routenplanung, denn das Tomtom Start XL Navigationssystem setzt IQ Routes ein, welches aus historischen Verkehrsdaten anderer Nutzer Tageszeitabhängig und Wochentagabhängig die schnellste Route ermittelt und via Update alles einspielt. Da kommen auch Korrekturen anderer Tomtom Nutzer blitzschnell online auf das Tomtom Start XL Navigationssystem.

Eindruck vom Tomtom Start XL Navigationssystem

Die Leistung stimmt. Das Tomtom Start XL Navigationssystem ist ideal für alle, die ein Einsteiger-Navi mit großem Bildschirm suchen.

Technische Daten des Tomtom Start XL Navigationssystem

  • Bildschirm: 4,3 Zoll, 320 x 240 Pixel
  • Speicher: 2 GB
  • Kartenmaterial: Kerneuropa (19 Länder)/ Europa (mit 43 Ländern)
  • Verkehrsdienste: TMC
  • Sprachsteuerung: –
  • Online-Dienst: Map Share
  • Fahrspurassistent: Ja
  • Radar-Warner: ja
  • Fußgängernavigation: ja
  • Text-to-Speech: Ja
  • MP3-Player: k.A.
  • Bildbetrachter: k.A.
  • Wecker: k.A.
  • Sonstiges: –
  • Bluetooth: Ja
  • Fernbedienung: Nein
  • FM-Sender: k.A.
  • Akku: fest eingebaut
  • Speicherkarten: kein
  • Maße: 118 x 80 x 25 mm
  • Gewicht: 183 gramm
  • Preis: 249 Euro (Live)

Kommentare sind geschlossen.