Kartenupdates NEU2 2010-1Kartenupdates für Navigationssysteme. NaviGoGo erklärt, worauf es beim Update des Kartenmaterials für Navigationsgeräte ankommt.

Kartenupdates der Navi-Hersteller

Kartenwerk und mobile Navigation

Die meisten handelsüblichen Navigationsgeräte der verschiedensten Hersteller werden mit vorinstalliertem Kartenmaterial ausgeliefert. Gelegentlich befindet sich dieses Kartenmaterial auch auf Datenträgern oder muss aus dem Internet selbst installiert werden. Wichtig in jedem Fall ist ein regelmäßiges Kartenupdate, um die problemlose Routenplanung und Routenführung mit einem Navi gewährleisten zu können. Moderne Navigationsgeräte gleichen den aktuellen Standort und die Bewegung eines Fahrzeuges oder auch eines Fußgängers mit dem im Navi installierten Kartenmaterial ab. Erst mit diesem Abgleich gelingt eine für den Anwender sinnvolle grafische Darstellung der eigenen Position auf dem Display des Navigationsgerätes. Ist das installierte Kartenwerk fehlerhaft oder nicht mehr aktuell können die Routenführung und –planung nicht oder nur noch teilweise an die tatsächlichen Gegebenheiten angepasst werden.

Das Kartenupdate: Über Internet oder CD-Rom

Im Regelfall sichern die Hersteller von Navigationsgeräten ihren Kunden ein regelmäßiges Kartenupdate zu. Dieses ist meist kostenpflichtig und kann auf verschiedenen Kanälen realisiert werden. Meistens werden Kartenupdates heute per Internet angeboten. Das ist dann auch die einfachste Variante. Viele Navis verfügen dazu über eine oder mehrere Anschlussmöglichkeiten an den Rechner. Damit können dann die aus dem Internet gezogenen Aktualisierungen auf das Navigationssystem übertragen werden. Optional bieten viele Hersteller auch das Kartenupdate per CD-Rom an. Unabhängig von der Datenherkunft können dann auch diese Daten auf das Navi übertragen werden.

var uri = ‘http://impde.tradedoubler.com/imp?type(js)g(18689312)a(1400130)’ + new String (Math.random()).substring (2, 11);
document.write(”);

Was muss beim Update beachtet werden?

Wer sich für ein Update seines Kartenmaterials auf dem Navigationssystem interessiert, sollte auf den Internetseiten des Herstellers entsprechende Informationen einholen. Je nach Typ des Navis und den technischen Gegebenheiten bieten die Hersteller unterschiedliche Vorgehensweisen an, die sich jedoch in vielem ähneln. Ausschlaggebend für ein immer aktuelles Kartenwerk ist natürlich der Preis. Vom kostenloses Update bis zu recht teuren Aktualisierungsmöglichkeiten reicht die Bandbreite der Möglichkeiten. Gerade bei kostenpflichtigen Updates lohnt es sich für den Verbraucher zu überlegen, welches Kartenmaterial benötigt wird. Wer sich mit dem eigenen Fahrzeug lediglich im Inland bewegt kann auf teure Auslandsupdates durchaus verzichten. Selbst für Urlaubsreisende, die im Ausland einen Mietwagen nutzen, lohnt sich ein Kartenupdate für das entsprechende Ausland nur dann, wenn die Mietwagen nicht selbst über Navis verfügen oder unbedingt das eigene Navigationsgerät mitgeführt werden soll.

Kartenupdate etwa alle zwei Jahre

In den letzten Jahren hat es sich bewährt, in etwa alle zwei Jahre ein neues Kartenwerk auf dem Navigationsgerät aufzuspielen. Meistens haben sich in diesem Zeitraum viele örtliche Gegebenheiten verändert. Neue Straßen wurden gebaut, alte Straßen gibt es manchmal nicht mehr und auch die Verkehrsführung insbesondere in den großen Städten ist immer wieder Veränderungen unterworfen. Die Bereitsteller des Kartenmaterials für Navigationssysteme reagieren auf solche Veränderungen und bieten meist im Zweijahresrhythmus entsprechende Updates an. Auf diese Art und Weise kann der nutzer der beliebten Navigationsgeräte relativ sicher sein, wirklich günstige Reiseplanungen zu erhalten und verhältnismäßig aktuelle Verkehrshinweise zu erhalten. Nur die Einrichtung einer einzigen Einbahnstraße kann veraltete Kartenwerke zum umständlichen Umplanen ganzer Streckenabschnitte bringen.

Navigon

Newsletter der Navi-Hersteller nutzen

Um kein aktuelles Kartenupdate für das entsprechende Navigationssystem zu verpassen, ist es ratsam, sich im Newslettersystem des jeweiligen Herstellers anzumelden. Neben nützlichen Tipps und Tricks zur Nutzung des Navis erhält der angemeldete Nutzer hier auch die aktuellen Hinweise auf neues Kartenmaterial. So werden Updates nicht versäumt und der elektronische Straßenatlas bleibt auf dem neuesten Stand. Nebenher informieren die Newsletter auch über Produktneuheiten und neue Softwaretools für die Geräte.