Mio Moov Spirit V735: das Navi mit mobilem TV-Empfang (DVBT). Foto: MioMio Moov Spirit V735 TV: ein großes Navigationssystem mit mobilem TV-Empfang! Wenn das Mio Moov Spirit V735 TV also an der Frontscheibe klebt, könnte es sein, dass der Beifahrer um eine langsame Fahrweise bittet. Für den perfekten TV-Genuss unterwegs. NaviGoGo verät, was das TV-Navi taugt.

Am Mio Moov Spirit V735 TV fällt zuallererst der riesige Arm auf, der das Navigationsgerät über eine erstaunlich kleine Klebescheibe an seiner Position hält. Dieses Plastikskelett ist nicht besonders hübsch, und es kann das Navi auch nicht ganz von Vibrationen befreien. Es passt aber zur Zielgruppe des Sieben-Zoll-Geräts: Besitzer von Fahrzeugen, die etwas größer sind als der Durchschnitt. Das kann der Camper-Van ebenso sein wie der kleine LKW oder die Luxus-Limousine. Wobei das Mio Moov Spirit V735 TV für letztere wohl nicht schön genug wäre.

Das Mio Navi braucht viele Kabel

Hinzu kommt, dass die Installation des Mio Moov Spirit V735 TV auch nicht ganz ohne Kabelsalat abgeht. Da wäre zum einen die Antenne für den TMC-Verkehrsfunk, zum anderen eine Antenne, die zum Empfang des digitalen Antennenfernsehens DVB-T dient. Sie wird dann benötigt, wenn die eingebaute Stabantenne nicht mehr ausreicht. Und schließlich wird auch noch ein Ladekabel benötigt – ohne Stromanschluss hält das Mio Moov Spirit V735 TV nur wirklich kurze Zeit durch, maximal eine ausführliche Toilettenpause lang.

Wer die geballte Hässlichkeit ertragen kann, wird vom Mio Moov Spirit V735 TV allerdings durch eine Menge Funktionen belohnt. Sein Hauptzweck dürfte dabei die Navigation sein – und die ist der taiwanischen Firma gut gelungen. Die Darstellung auf dem riesigen Bildschirm ist sehr übersichtlich, beinahe karg sogar – lediglich in den Zentren großer Städte gibt’s ab und zu ein touristisch interessantes Bauwerk in 3D zu sehen. Die Adresseingabe hat Mio auf amerikanische Art gelöst: erst die Straße, dann folgt der Ort. Unpraktisch? Im Test nicht – da reichte es tatsächlich oft, Straße und Hausnummer einzugeben. Der Prozessor gräbt sich offenbar schnell genug durch die große Datenbank. Liegt das Ziel in der Bahnhofstraße oder einem anderen Ort mit sehr gebräuchlicher Bezeichnung, dann funktioniert die Abkürzung natürlich nicht.

Das Navi hat einen UKW-Sender eingebaut

Die anschließende Routenberechnung erfolgt schnell. Die weibliche Stimme, die nun die nötigen Anweisungen erteilt, hört sich allerdings eher unangenehm an. Dass sie auch Straßennamen aussprechen kann, hilft dem Fahrer auch nicht weiter – er muss ja stundenlang mit ihr auskommen. Den Sound kann man dabei auch über das Autoradio leiten, denn im Mio Moov Spirit V735 TV ist ein UKW-Sender eingebaut. Gäbe es jetzt noch eine Bluetooth-Freisprechanlage, wäre die Lösung perfekt.

Um die oben schon erwähnte TV-Funktion zu nutzen, muss man die Navigation deaktivieren. Man wird auch dazu aufgefordert, nicht während der Fahrt fernzusehen – technisch ist das möglich. Die StVO ist davon nicht begeistert, und auch im Sinne des eigenen Überlebens sollte man davon absehen. Der TV-Empfänger funktioniert aber eh nur bei relativ geringen Geschwindigkeiten reibungslos – wenn der Beifahrer seine Lieblingsserie nicht verpassen will, wird er schnell darum bitten, einen Parkplatz aufzusuchen. Das ist über die Schnellzugriffs-Icons des Mio Moov Spirit V735 TV auch kein Problem.

NaviGoGo-Fazit: Das Mio Moov Spirit V735 TV ist ideal für Fernseh-Junkies und all die Autofahrer, die öfter mal Wartezeiten zu überbrücken haben. Wer nicht gerade einen Großraumwagen fährt, sollte die kleinere Fünf-Zoll-Variante wählen.

Technische Daten des Mio Moov Spirit V735 TV

  • Bildschirm: 7 Zoll, 800 x 480 Punkte
  • Speicher: 1 Gigabyte
  • Verkehrsdienste: TMC
  • Kartenmaterial: Mittel- und West-Europa (Teleatlas)
  • MP3-Player: Ja
  • Bildbetrachter: Ja
  • Spiele: Nein
  • Wecker: Nein
  • Rechner: Nein
  • Reiseführer: Nein
  • Bluetooth: Nein
  • Sprachsteuerung: Nein
  • Fernbedienung: Ja
  • FM-Sender: Ja
  • Akku: Nicht wechselbar
  • Speicherkarten: MicroSD
  • Maße: 196 x 105 x 16 Millimeter
  • Gewicht: 320 Gramm
  • Preis: ca. 330 Euro

Kommentare sind geschlossen.