Navgear Navi Schutztasche fürs Fahrrad (Foto: Pearl)Das hört sich ja gut an: Mit der Navgear Navi-Schutztasche fürs Fahrrad kann man sich bei der Radtour durch fremdes Gelände einfach und sicher den Weg vom Navigationssystem zeigen lassen. Kostenpunkt: ab 20 Euro. Navigogo hat die Schutztasche fürs Navi getestet.

Die Navgear Allwetter Navi Schutztasche kostet für ein 3,5 Zoll Navi rund 20 Euro, für größere Navigationssystem sind rund 25 Euro zu berappen. Beim Auspacken der Schutztasche gibts zwei Pakete: Die Schutztasche und die Fahrradhalterung.
Pearl navgear fahrradtasche navigationssystem (Foto: Jürgen Lück) Beides wirkt haptisch stabil und solide. In die Schutztasche können bis zu acht Batterien und Akkus eingelegt werden. Dann wird das Navi mit dem Mini-USB-Kabel verbunden, mit den beigelegten Schaumstoffteilen fixiert. Für den festen Halt gibt es zwei flache Polster, eines mit Ausschnitt für das Navi und kleine, schwarze, kunststoffummantelte Stückchen.

Haltbar – die Navgear Allwetter Navi Schutztasche

Pearl navgear fahrradtasche navigationssystem (Foto: juergenlueck.com)Für den Test nehme ich das Pearl Navgear VX 35 Easy. Unten ein flaches Schaumstoffpolster reingelegt, den USB-Anschluss eingestöpselt und dann das in der Mitte ausgeformte Teil in die Schutztasche hineingelegt. Das 3,5 Navi passt recht gut hinein, ohne aber perfekt zu passen. Dann wird der Reißverschluss zugezogen, und das 3,5 Zoll Navi im Inneren der Navgear Allwetter Navi Schutztasche hält gut. Noch besser: Auch durch die durchsichtige Schutzhülle kann man den Touchscreen bedienen. Also wird schnell der Routenmodus von Auto auf Fahrrad umgestellt, was mit ein wenigen kräftigen Fingerdrucks auch funktioniert.

Die Navgear Allwetter Navi Schutztasche – wasserdicht

Pearl navgear fahrradtasche navigationssystem (Foto: juergenlueck.com)Laut Herstellerangaben ist die Navgear Allwetter Navi Schutztasche wasserdicht nach dem IP3 Standard. Klartext: Es soll Sprühwasser bis 60 Grad gegen die Senkrechte aushalten. Ich nehme einfach die Navgear Allwetter Navi Schutztasche, lege es ins Waschbecken und drehe den Wasserhahn mal 30 Sekunden auf. Dann wird das Teil herausgenommen und der Reißverschluss aufgezogen. Gut: Im Inneren ist kaum Wasser eingedrungen, obwohl es einen Ausgang für Ohrhörer gibt. Nur an einer Stelle sind ein paar Tropfen. Doch das Navigationssystem ist nicht gefährdet. Die Navgear Allwetter Navi Schutztasche hat also dichtgehalten.

Der Außeneinsatz – die Navgear Allwetter Navi Schutztasche

Pearl navgear fahrradtasche navigationssystem (Foto: juergenlueck.com)Pearl navgear fahrradtasche navigationssystem (Foto: juergenlueck.com)

Dann gehts ans Anbauen ans Fahrrad. Dafür wird einfach die Lasche am Fahrradhalter nach oben gezogen, und schon kann man die Navi Schutztasche am Lenker befestigen. Aber: Obwohl ich ein neues Corratec Trekking Bike habe, sieht die Halterung der Navgear Allwetter Navi Schutztasche etwas locker aus. Als nächstes wird noch die Tasche mit einem Schraubteil festgeschraubt, und es kann losgehen. Insgesamt wirkt die ganze Konstruktion sehr hoch und schwer, und der lockere Halter führt dazu, dass sich das Navi in der Navgear Allwetter Navi Schutztasche langsam neigt.

Die Navgear Allwetter Navi Schutztasche – halbwegs verständlich

Pearl navgear fahrradtasche navigationssystem (Foto: juergenlueck.com)Trotz des hohen Aufbaus am Lenker und des sanften Rutschens sind immerhin die Sounds, die das Navgear VX 35 Easy von sich gibt, teilweise hörbar. Zwar nicht die Abbiegehinweise, aber der Gongton, der vor den Richtungswechseln ertönt. Leider fängt das Wasser in der Navgear Allwetter Navi Schutztasche an zu verdunsten, so dass die Karte des Navis schlecht ablesbar ist. Da hilft nur eins: Anhalten, von innen mit einem Tuch abwischen, und weiter gehts. Und als Präventionsmaßnahme sollte man einen der schwarzen Polster-Streifen zwischen Schaumstoff und Ohrhörer Ausgang platzieren, um das Eindringen von Feuchtigkeit zu verhindern.
Amazon.de Widgets

Fazit des Tests der Navgear Allwetter Navi Schutztasche

Pearl navgear fahrradtasche navigationssystem (foto: juergenlueck.com)Wasserdicht, praktisch und bequem. Die Navgear Allwetter Navi Schutztasche hält ihre Versprechen. Der größte Vorteil, nämlich die längere Akkulaufzeit durch das eingebaute Batteriefach, ist auch der größte Nachteil. Dadurch wird die Navgear Allwetter Navi Schutztasche ziemlich hoch.

Navigogo Testnote: 2,1


Vorteile:

Wasserfest
Bis zu 8 Batterien verlängern Akkulaufzeit des Navis
Leichte Montage und Bedienung

Nachteile:

Sehr groß
Fahrradhalter etwas zu weit für normale Fahrradlenker

Kommentare sind geschlossen.