Garmin Nüvi 3790T Navigationssystem (Foto: Garmin)Wie bekommt man die Navis noch besser verkauft? Beim Garmin Nüvi 3790T Navigationssystem setzt der Hersteller auf ein sehr elegantes Design und beste Technik. Navigogo stellt das Garmin Nüvi 3790T Navigationssystem vor.

Ab Juni 2010 soll das Garmin Nüvi 3790T Navigationssystem für rund 350 Euro auf den Markt kommen. Dafür gibts ein Navi mit 4,3 Zoll Monitor, der mit 800 x 400 Punkten aufgelöst ist und so eine noch bessere Darstellung der Karten gewährleisten soll. Dieser Touchscreen des Garmin Nüvi 3790T Navigationssystem ist unter 0,9 Zentimeter schlank, mit einer kratzfesten Glasscheibe geschützt und mit einem silbernen Zierstreifen umgeben. Und das braucht man beim Garmin Nüvi 3790T Navigationssystem mit GPS auch, denn die Bedienung kann im Hoch- oder Querformat erfolgen und erinnert mit seinen großen Symbolen irgendwie ans iPhone. Und kann auch ähnlich bedient werden.

Das Garmin Nüvi 3790T Navigationssystem – mit TMC pro

Auch bei den inneren Werten hat das Garmin Nüvi 3790T Navigationssystem jede Menge zu bieten: Der beste Stauwarner TMC pro ist serienmäßig, dazu kommt eine einfache Sprachsteuerung und die Anzeige wichtiger Gebäude von Städten in 3 D sowie ein optisch noch einmal überarbeitetes dreidimensionales Geländeprofil. Cool: Der Benutzer kann ein gesprochenes Wort einprogrammieren. Wenn er es ausspricht, wird das Garmin Nüvi 3790T Navigationssystem automatisch gestartet. Neu ist auch die nüRoutes-Funktion, die – ähnlich wie bei MyRoutes anderer Hersteller – die optimale Route nach verschiedenen Tageszeiten und realen Verkehrs-Situationen der Vergangenheit berechnet. Auch die eigenen Fahrweise kann mit “myTrends” vom Garmin Nüvi 3790T Navigationssystem festgehalten werden und die am häufigsten oder regelmäßig angefahrenen Ziele werden automatisch anvisiert.

Mit Freisprecheinrichtung – das Garmin Nüvi 3790T Navigationssystem

Um die Fahrsicherheit zu erhöhen, ist das Garmin Nüvi 3790T Navigationssystem mit einer Bluetooth-Freisprecheinrichtung bestückt. Auch der Fahrspurassistent wurde noch einmal verbessert und bietet jetzt eine 3D-Ansicht. Praktisch ist auch der leistungsfähige Akku im Garmin Nüvi 3790T Navigationssystem, der bis zu vier Stunden durchhält und damit auch eine Fußgängernavigation auch bei längeren Wegen möglich macht. Dazu gibts noch sinnvolle Multimedia, denn Fotos können mit dem Garmin Nüvi 3790T Navigationssystem betrachtet werden.
Hier finden Sie das Gerät:


Eindruck vom Garmin Nüvi 3790T Navigationssystem

Eine neuartige Touchscreen-Bedienung im schlanken Gehäuse. Das Garmin Nüvi 3790T Navigationssystem dürfte damit Erfolgsgene eingepflanzt bekommen haben.

Technische Daten des Garmin Nüvi 3790T Navigationssystem

  • Bildschirm: 4,3 Zoll, 800 x 400 Punkte, kapazitativer Touchscreen
  • Speicher:4 GB
  • Kartenmaterial: Europa (43 Länder)
  • Verkehrsdienste: TMC pro
  • Sprachsteuerung: Ja
  • Online-Dienst: Photo Navigation
  • Fahrspurassistent: Ja
  • Radar-Warner: Nein
  • Fußgängernavigation: ja.
  • 3 D-Gelände: ja
  • 3-D-Gebäude: ja.
  • Text-to-Speech: Ja
  • MP3-Player: Nein
  • Bildbetrachter: Ja
  • Rechner: Nein
  • Reiseführer: Nein
  • Bluetooth: Ja
  • Fernbedienung: Nein
  • FM-Sender: Nein
  • Akku: Nicht wechselbar, rund vierStunden Laufzeit
  • Speicherkarten: micro SD
  • Maße: 12,2 x 7,5 x 0,9 cm (B x H x T)
  • Gewicht: 113g
  • Preis: 350 Euro

Kommentare sind geschlossen.