Garmin nüvi 1390T Navigationssystem (Foto: Garmin)Garmin gehört zu den Top-Herstellern bei den Navis. Das Garmin Nüvi 1390Tpro Navigationssystem ist solch ein Modell für Einsteiger, die sich nicht nur mit dem Minimal-Programm bei der Routenplanung abgeben wollen. Navigogo stellt das Garmin Nüvi 1390Tpro Navigationssystem vor.

Dieser Routenplaner ist ziemlich leicht und klein trotz des großen Displays. Dabei sind im Inneren des Garmin Nüvi 1390Tpro Navigationssystem wirklich viele Funktionen eingebaut, die das Autofahren streßfrei machen. Ein großes Plus ist das im Kaufpreis enthaltene TMCpro, welches das beste Stauwarnsystem ohne Onlinekosten ist. Es wertet nicht nur Polizeimeldungen wie im Verkehrsrundfunk aus, sondern bekommt auch Stop-and-Go-Warnung von Induktionsschleifen und aus Verkehrsleitzentralen. Das heißt: Bevor das Autoradio etwas meldet, hat das Garmin Nüvi 1390Tpro Navigationssystem den Fahrer schon um den Stau herumgeführt. Dazu kommt ein Fahrspurassistent, der nicht nur Richtungspfeile anzeigt, sondern an Autobahnkreuzen auch Schilder und den richtigen Weg in 3 D.

Das Garmin Nüvi 1390Tpro Navigationssystem – braucht ein bisschen

Offenbar ist das GPS im Garmin Nüvi 1390Tpro Navigationssystem nicht mega-fix. Denn in Tests von Stiftung Warentest und Computerbild gabs zwar die Durchschnittsnote von 2,2 für das Navi, aber die Warentester bemängelten die lange Startzeit und die zögerliche Standortbestimmung des Garmin Nüvi 1390Tpro Navigationssystem. Dafür ist die Routenplanung schnell, der Akku hält mit im Test gemessenen 210 Minuten lange. Das ist besonders wichtig für die Fußgängernavigation. Das Garmin Nüvi 1390Tpro Navigationssystem hat auch extra Karten für den Weg durch die Stadt. Per kostenpflichtigem Update gibts noch mehr – dann werden sogar Bus und Bahn-Verbindungen mit einberechnet.

Aktuell – das Garmin Nüvi 1390Tpro Navigationssystem

Die Investition in das Garmin Nüvi 1390Tpro Navigationssystem ist auch deshalb sinnvoll, weil es ein im Preis enthaltenes Update auf die neueste Version der Karten von 41 Länder in Europa enthält. Apropos Europa: Auch sonst kostenpflichtige Stauwarnungsdienste in anderen Ländern wie z. B. Italien sind im Preis schon mit drin. Ebenfalls gut: Zwar hat das Garmin Nüvi 1390Tpro Navigationssystem keine Sprachsteuerung, aber ein Bluetooth-Modul, womit beim Anruf das Navi zur Freisprecheinrichtung wird.

Urteil über das Garmin Nüvi 1390Tpro Navigationssystem

Gut ausgestattet. Mit Freisprecheinrichtung, guter Fußgängernavigation und langer Akkulaufzeit führt das Garmin Nüvi 1390Tpro Navigationssystem sicher durch Europas Länder und Städte. Wer möchte, kann auch spritsparende Routen wählen.

Technische Daten des Garmin Nüvi 1390Tpro Navigationssystem

  • Bildschirm: 4,3 Zoll, 480 x 272 Punkte
  • Speicher: 2 Gigabyte
  • Kartenmaterial: Europa (41 Länder)
  • Verkehrsdienste: TMC pro
  • Sprachsteuerung: Nein
  • Online-Dienst: Foto-Navigation, Routenauswertung mit Google Earth
  • Fahrspurassistent: Ja, mit Kreuzungsansicht
  • Radar-Warner: Nein
  • Fußgängernavigation: Ja
  • 3 D-Gelände: Nein
  • 3-D-Stadtführung: Nein
  • Text-to-Speech: Ja
  • MP3-Player: Nein
  • Bildbetrachter: Nein
  • Rechner: Nein
  • Reiseführer: Nein
  • Bluetooth: Ja
  • Fernbedienung: Nein
  • FM-Sender: Nein
  • Akku: Nicht wechselbar, rund vier Stunden Laufzeit
  • Speicherkarten: MicroSD
  • Maße: 12,7 x 7,5 x 1,6 cm
  • Gewicht: 162 Gramm
  • Preis: ca. 200 Euro

Kommentare sind geschlossen.