lowrance endura safari outdoor navigationssystem (Foto: Lowrance)Bei den Outdoor-Navis macht sich die Firma Lowrance einen guten Namen. Den versucht der Hersteller auch, mit dem Lowrance Endura Safari Outdoor Navigationssystem zu stützen. Wie gut dieses wasserdichte Navi ist, sagt navigogo.

Vom Preis her scheint das Lowrance Endura Safari Outdoor Navigationssystem kein Sonderangebot zu sein. Dafür ist aber auch jede Menge guter Technik eingebaut. Das 2,7 Zoll Touchscreen ist sehr gut – auch mit Handschuhen – zu bedienen. Auch der GPS-Empfänger ist sehr hochempfindlich, damit auch in schlecht zugänglichen Gebieten wie Wäldern die Positionsbestimmung schnell und zuverlässig funktioniert. Nimmt man das Lowrance Endura Safari Outdoor Navigationssystem in die Hand, macht das Material einen sehr hochwertigen Eindruck. Und die Gummi-Leisten an der Seite sorgen dafür, dass dieses Navi gut in der Hand liegt und vor Stößen geschützt ist.

Das Lowrance Endura Safari Outdoor Navigationssystem – guter Kompass

Im Lowrance Endura Safari Outdoor Navigationssystem ist ein elektronischer Kompass eingebaut, der immer die richtige Richtung zeigt, auch wenn man das Navi schrägt hält. Bei der Routenaufzeichnung zeigt sich, dass das Lowrance Endura Safari Outdoor Navigationssystem sehr präzise arbeitet.

Mit Auto-Navigation – das Lowrance Endura Safari Outdoor Navigationssystem

Bei diesem Outdoor-Navi wird eine europäische Basiskarte mit topographischen Höhenzügen mitgeliefert, bei der die wichtigsten Straßen mit drin sind. Gut, dass das Lowrance Endura Safari Outdoor Navigationssystem auch einen eingebauten Lautsprecher hat, um Abbiegehinweise zu geben. Dafür müssen aber Karten nachgekauft werden, die entweder über USB oder die microSD-Karte ins Lowrance Endura Safari Outdoor Navigationssystem eingeladen werden.

Eindruck vom Lowrance Endura Safari Outdoor Navigationssystem

Ein gutes Navi mit allen Features für die Wanderung, das Trekking oder auf hoher See. Mit dem sehr guten GPS-Empfänger, dem barometrischen Höhenmesser und der robusten Hülle ist das Lowrance Endura Safari Outdoor Navigationssystem durchaus gelungen. Schade nur, dass so viele Karten extra gekauft werden müssen.

Technische DatenLowrance Endura Safari Outdoor Navigationssystem

Abmessungen, Gewicht & Leistung:
Geräteabmessungen, B x H x T: 13 x 6 x 3 cm
Anzeigegröße, 2,7 Zoll Diagonale
Anzeigeauflösung, B x H: 320 x 240 Pixel
Gewicht: 165 g
Batterie: 2 AA-Batterien (nicht im Lieferumfang enthalten); NiMH- oder Lithium empfohlen
Betriebsdauer der Batterien: 10 – 15 Stunden
Wasserdicht: ja (IPX7)
Schwimmfähig: nein
Hochempfindlicher GPS Empfänger: ja
PC-Schnittstelle: USB
RoHS-Version verfügbar: k.A.

Karten & Speicher:
Basiskarte
: ja
Vorinstallierte Karten: Basiskarte
Möglichkeit, Karten hinzuzufügen: ja
Integrierter Speicher: 512 MB
Akzeptiert Speicherkarten: microSD™-Karte (nicht im Lieferumfang enthalten)
Wegpunkte: 2000
Routen: 60
Trackaufzeichnung: 10.000 Punkte, 20 gespeicherte Tracks

Funktionen:
Automatische Routenführung (Abbiegehinweise auf Straßen):
ja
Elektronischer Kompass: ja
Touchscreen: ja
Barometrischer Höhenmesser: ja
Geocaching-Modus: Ja (papierlos)
GPS-Games für draußen: ja
Jagd- und Angelkalender: k.A.
Sonnen- und Mondkalender: k.A.
Gezeitentabellen: k.A.
Flächenberechnung: k.A.
Benutzerdefinierte POIs (es können weitere POIs hinzugefügt werden): ja
Übertragung von Gerät zu Gerät (Daten werden drahtlos mit ähnlichen Geräten ausgetauscht): ja
Bildbetrachter: ja

Zusätzliches:
Touchscreen
: ja
Herz- und Trittfrequenzmessung: nein

Mehr von Garmin Navigationssysteme

Kommentare sind geschlossen.