Garmin Nülink 2390 Navigationssystem foto garminDer Wettbewerb für die Navis wird immer härter. Weil sich die Navigation per Smartphone als günstigere Alternative mit fast derselben Leistung inzwischen etabliert hat. Unverdrossen setzt der Hersteller Garmin alles daran, mit dem Nülink 2390 die gute Tradition der herkömmlichen Routenplaner fortzusetzen. Navigogo stellt das Garmin Nülink 2390 Navigationssystem vor.

Um sich abzusetzen, gehts teilweise auch nur um Details. Die sind beim Garmin Nülink 2390 Navigationssystem aber wirklich nützlich. Das beginnt zum Beispiel mit Bildschirm mit einer Diagonalen von knapp 11 Zentimeter. Damit man das Display immer gut ablesen kann, ist es entspiegelt. Ein weiteres Plus ist die Garmin maps Livetime Garantie. Damit bekommt man 30 (!) Jahre lang immer die aktuellsten Karten auf sein Navi eingespielt. Und noch vollen Fahrspur-Assistenten-Luxus: Während bei vielen anderen Routenplanern nur eine recht sterile Animation hilft, die richtige Autobahn- oder Kreuzungsabfahrt zu finden, gibts im Garmin Nülink 2390 Navigationssystem rund 200000 Kreuzungen und Abfahrten, bei denen auf dem Bildschirm die Umgebung wie in der Wirklichkeit angezeigt wird.

Das Garmin Nülink 2390 Navigationssystem – Farbe nach Wunsch

Auch bei der Darstellung legt das Garmin Nülink 2390 Navigationssystem Wert auf den Nutzer: So kann er sich die Farben von Straßen, Umgebung und mehr frei wählen. Auch Menupunkte kann man sich dahinlegen, wo es einem passt. Sehr nützlich, da bei manchen Routenplanern die Google Local Search in irgendwelchen Untermenus versteckt sind. Apropos Online: Dabei profitiert das Garmin Nülink 2390 Navigationssystem vom GSM oder UMTS, über das die aktuellsten Verkehrsinfos oder die aktuellen Spritpreise von Tankstellen im Umkreis angezeigt werden. Beim Kauf des Garmin Nülink 2390 Navigationssystem ist ein Jahr kostenlos, danach sind rund 50 Euro jährlich fällig.

Mit Sprachsteuerung – das Garmin Nülink 2390 Navigationssystem

Als Sicherheitssausstattung hat dieses Navi noch eine Bluetooth-Freisprechanlage für das Telefonieren, ohne die Hände vom Steuer zu nehmen. Dazu merkt sich das Garmin Nülink 2390 Navigationssystem die vom Fahrer gefahrenen Strecken und speichert diese ab. Mit einem Blink wird dann automatisch die Ankunftszeit bei häufig angefahrenen Zielen angezeigt. Dazu kommt noch eine Sprachsteuerung, bei der man dem Routenplaner sogar einen Namen geben kann. Wenn man diesen Namen ausspricht, startet automatisch diese Sprachsteuerung.

Eindruck vom Garmin Nülink 2390 Navigationssystem

Mit vielen nützlichen Details markiert das Garmin Nülink 2390 Navigationssystem von der Technik her eine Spitzenposition. Stark in vielen Details, wenn alles so gut funktioniert wie angekündigt.

Kommentare sind geschlossen.