Hey hey. Hier kommt der erste Testsieger des neuen Jahres: Das Garmin Nüvi 1245 Navigationssystem holte im aktuellen Test der Stiftung Warentest den ersten Platz bei den Navis mit 3,5 Zoll Monitor. Das sind natürlich Routenplaner für Einsteiger, die für um die 100 Euro zu kaufen sind.

Das Garmin Nüvi 1245 Navigationssystem bietet für die rund 100 Euro, die es im Laden kostet, eine ganze Menge: Mit 22 Karten von Westeuropa führt es sicher durch einige Reiseländer wie Frankreich, Griechenland, Großbritannien und Italien, auch Spanien ist dabei. Damit dürften die meisten Standardländer abgedeckt sein. Mit seinem kleinen 3,5 Zoll Bildschirm ist das Garmin Nüvi 1245 Navigationssystem sehr leicht mit einem Gewicht von 113 Gramm und passt so bequem in jede Tasche, wenn man sich vor dem Diebstahl schützen möchte. MIt 1,5 Millionen POIs – also Points of Interests – sind genügend Tankstellen, Restaurants und Hotels mit im Garmin Nüvi 1245 Navigationssystem eingespeichert. In sofern ist die Grundausstattung wirklich gut.

Das Garmin Nüvi 1245 Navigationssystem – Testsieger

Im neuesten Test der Stiftung Warentest wurde auch die Navigationsleistungs mit einer Gesamtnote von 2,4 zum Testsieger im Bereich der 3,5 Zoll Navis gekürt. Insbesondere der gute Akku und der günstige Preis hievten das Garmin Nüvi 1245 Navigationssystem aufs Siegerpodest. Vorbildlich ist auch die Eco-Routes-Funktion, die die spritsparendste Route heraussucht. Nachteil ist allerdings, das kein TMC mitgeliefert wird und so es in der Basisausstattung keine Stauwarnungen gibt. Dafür geht die Routenplanung recht schnell. Und wer bereit ist, noch ein bisschen mehr Geld zu investieren, bekommt nicht nur den TMC-Empfänger dazu, sondern auch die City-Explorer Funktion.

Gute Fußgängernavigation gegen Aufpreis – das Garmin Nüvi 1245 Navigationssystem

Wer eine perfekte Fußgängernavigation – die auch die Verbindungen von Bus und Bahn einbezieht – haben möchte, muss sich noch die City-Explorer Karten für sein Garmin Nüvi 1245 Navigationssystem im Download besorgen. Berlin kostet zum Beispiel 9 Euro. Mit im Lieferumfang ist ein Fahrspurassistent, ein JPEG-Fotobetrachter und die Möglichkeit, mit Hilfe der Garmin Photonavigation die besten Sehenswürdigkeiten mit dem Garmin Nüvi 1245 Navigationssystem einfach anzusteuern.

Eindruck vom Garmin Nüvi 1245 Navigationssystem
Mit einer guten Gesamtleistung und einem extrem handlichen Format kann sich das Garmin Nüvi 1245 Navigationssystem bei Stiftung Warentest gegen das Tomtom durchsetzen. Respekt.

Technische Daten des Garmin Nüvi 1245 Navigationssystem

  • Bildschirm: 3,5 Zoll, 320 x 240 Punkte
  • Speicher: k.A.
  • Verkehrsdienste: TMC
  • Kartenmaterial: Europa (Navteq)
  • MP3-Player: Nein
  • Bildbetrachter: ja
  • Spiele: Nein
  • Wecker: Nein
  • Rechner: Ja
  • Reiseführer: Nein
  • Bluetooth: Nein
  • Sprachsteuerung: Nein
  • Fernbedienung: Nein
  • FM-Sender: Nein
  • Akku: Nicht wechselbar, rund zwei Stunden Laufzeit
  • Speicherkarten: MicroSD
  • Maße:9,3 x 7,5 x 1,6 cm
  • Gewicht: 113 Gramm
  • Preis: ca. 120 Euro

Kommentare sind geschlossen.