Tomtom Go 950 live NavigationssystemAktuelle Staumeldungen direkt einbeziehen in die Routenplanung. Dazu auch noch erfahren, wo es derzeit den günstigsten Kraftstoff gibt und wo Blitzer installiert sind. All das kann das TomTom Go 950 live! Und sogar umweltschonendes Fahren macht der luxuriös ausgestattete Wegfinder möglich! „Connected Device“ nennt sich diese Art von Navigationshelfer und Geräten wie diesen gehört – wenn Sie uns fragen – die Zukunft.








Alles life!

Durch ein eingebautes GPRS-Modul verbindet sich das Navigationsgerät mit dem Internet und kann Informationen liefern, die beim Fahren eine echte Hilfe sind. Dies sind die Life-Features:

Google-Search. Was Sie mit einer Suchmaschinenfunktion anfangen sollen? Eine Menge. Nehmen wir an, Sie suchen unterwegs einen bestimmten Laden oder eine Apotheke. Mit Google finden Sie die gewünschte Destination, die sich mit einem Tastendruck auch gleich als Ziel abspeichern und ansteuern lässt. Da das TomTom auch als Freisprecheinrichtung für Ihr Bluetooth-Handy funktioniert, können Sie die im Google-Suchergebnis angegebene Telefonnummer direkt anwählen. Das ist praktisch!

Spritpreise. Wenn Sie unterwegs tanken müssen, sucht das Navi Ihnen die günstigste Tankstelle auf der Wegstrecke heraus. Diese Funktion ist eine tolle Idee, hat aber einen Mangel: Die Datensätze sind stellenweise mehrere Tage alt und in sofern nicht ganz aktuell. Da Spritpreise oft mehrfach täglich variieren, ist der Nutzwert hier also leider geringer als gewünscht.

Blitzer-Warnung. Nein, nichts Verbotenes hier, aber fest installierte Radarfallen kennt das Gerät. Und da Sie – via GPRS – direkt mit der TomTom Nutzer-Community in Verbindung treten können, lassen sich auch mobile Blitzer schnell melden. So profitieren Sie von den Warnungen anderer Autofahrer.

HD-Traffic. Ein Top-Feature, das die Staumeldungen revolutioniert. Denn das TomTom greift nicht einfach auf klassische Verkehrsmeldungen zurück, sondern ermittelt sie selbst. Dabei greift es auf anonyme Echtzeit-Daten von TomTom LIVE-Nutzern bzw. dem Vodafone GSM-Funknetz zurück. Die Informationen Tempo und Fahrtrichtung werden an das TomTom Traffic Center übermittelt, und von dort im 3 Minuten-Rhythmus an die Navigationsgeräte zurückübermittelt. Die Daten werden anschließend in die Routenführung direkt eingerechnet, so dass die Fahrteroute intelligent verändert werden kann um – beispielsweise in der Rushhour oder auf überlasteten Strecken – den zähfließenden Verkehr zu umfahren, bevor man selbst stecken bleibt.

Und jetzt kommt der Haken an der Sache: Diese tollen Features sind nur drei Monate kostenfrei. Danach berechnet TomTom eine monatliche Nutzungsgebühr von knapp 10 Euro. Allerdings ist schon der HD-Traffikservice eine solche Hilfe für gestresste Vielfahrer, dass der Monatspreis als kleineres Übel betrachtet werden kann.

Routenführung beim TomTom Go 950 Live

Hier erleben wir viel Licht, aber auch etwas Schatten. Um Längere Routen zu berechnen, braucht das TomTom Go 950 Live teilweise mehr als zwei Minuten. Das ist wirklich lang und nur damit zu erklären, dass enorm viele Daten (auch des Live-Service) in die Streckenberechnung einbezogen werden. Die Zielführung ist einwandfrei, die Sprachausgabe unter dem gängigen Niveau. Selbst billige Navis machen klarere Ansagen. Die Kommentares des TomTom fallen oft einfach zu knapp aus! Und stellenweise ist Katrin (so heißt die freundliche Stimme, die uns den Weg weist) einfach schwer zu verstehen.
Das Gerät kann über den ausgezeichneten Touchscreen bedient werden, aber auch verbal, durch Sprachsteuerung. Diese ist praktisch, wenn man beim Fahren selbst ein neues Ziel ansteuern will, ansonsten aber eher langwierig. Hier ein typischer Dialog zwischen Fahrer (F) und Navi (N):

N: Bitte nennen Sie die Stadt!
F: Köln!
N: Köln?
F: Ja!
N: Köln, bitte nennen Sie die Straße!
F: Albertusstraße!
N: Albertusstraße?
F: Ja!
N: Albertusstraße. Bitte Hausnummer vorsagen!
F: 18!
N: 18?
F: Ja!

Auch dann, wenn das GPS-Signal ausfällt, berechnet das Gerät weiter die Route mit Hilfe eines Beschleunigungssensors. Das ist hilfreich, beispielsweise in Tunnels. Zu leichten „Hakern“ kommt es dabei aber dennoch.

Auch ökologisches Routing ist wählbar und sorgt für einen besonders spritsparenden Weg zum Ziel.

TomTom Go 950 Live Gesamturteil

Dank der Live-Features ein ausgesprochen vielseitiges Navigationsgerät, dass in beinahe jeder Hinsicht überzeugen kann. Nur was die Sprachausgabe angeht, sollte TomTom nachbesser, die freundliche Tourguide-Stimme ist oft zu wortkarg und müsste dringend detaillierter sein. Ansonsten: Gutes Gerät zu einem guten Preis! Absolute Empfehlung und eine 1- von uns!

Technische Daten TomTom Go 950 Live

  • Bildschirm: 4,3 Zoll, 480 x 272 Punkte
  • Speicher: 4 Gigabyte
  • Kartenmaterial: Europa (42 Länder), Nordamerika
  • Verkehrsdienste: HD Traffic
  • Sprachsteuerung: Ja
  • Online-Dienst: Wetter, lokale Suche mit Google, Benzinpreise,
  • Fahrspurassistent: Ja
  • Radar-Warner: Ja
  • Fußgängernavigation: Nein
  • 3 D-Gelände: Nein
  • 3-D-Stadtführung: Nein
  • Text-to-Speech: Ja
  • MP3-Player: Nein
  • Bildbetrachter: Nein
  • Rechner: Nein
  • Reiseführer: Ja, Merian Scout
  • Bluetooth: Ja
  • Fernbedienung: Bluetooth optional
  • FM-Sender: Nein
  • Akku: Nicht wechselbar, rund drei Stunden Laufzeit
  • Speicherkarten: MicroSD
  • Maße: 127 x 85 x 23 mm
  • Gewicht: 224 Gramm
  • Preis: ca. 250 Euro

Foto: TomTom

Kommentare sind geschlossen.