TomTom Via 53: Navi mit integriertem WLANIn Zeiten von Google Maps und Smartphones mit Navigationsfunktion müssen sich die Hersteller von herkömmlichen Navis schon einiges einfallen lassen, um ihre Geräte noch an den Mann zu bringen. Das niederländische Unternehmen TomTom zum Beispiel stattet nun auch sein neues Mittelklasse-Navi TomTom VIA 53 mit integriertem WLAN aus – ein Feature, das bislang nur den Top-Modellen vorbehalten war. Außerdem ist das Gerät kompatibel zu den Smartphone-Sprachassistenten Siri und Google Now.

Das 5 Zoll große Touchscreen-Display des TomTom VIA 53 ist nicht mehr in das Gehäuse eingelassen – wie beim Vorgängermodell TomTom52 – sondern liegt auf dem Gerät. TomTom will sein neues Modell außerdem mit einem verbesserten Prozessor bestückt haben, um Inhalte schneller zu laden. Der interne Speicher ist 16 GB groß und kann mit micro-SD-Karten um bis zu 32 GB erweitert werden. Die Akkulaufzeit soll bei einer Stunde liegen.

Updates drahtlos aufspielen

Um Karten oder Software per Update auf den neuesten Stand zu bringen, kann auf den PC verzichtet werden: Einfach das TomTom VIA 53 mit dem heimischen WLAN verbinden und neue Updates drahtlos aufspielen. Auch die Verbindung ans eigene Smartphone erhält einen Upgrade: Weiterhin können damit die Freisprechfunktion genutzt und Dienste wie TomTom Traffic abgerufen werden. Zusätzlich lassen sich jetzt aber auch die Smartphone-Sprachassistenten Google Now und Siri aktivieren.

Ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist ein Blitzwarnmelder, der allerdings nur in einer dreimonatigen Testphase nichts kostet. Kostenlos für die gesamte Nutzungsdauer des Navis ist dagegen die Aktualisierung des Kartenmaterials, das ganz Europa abdeckt. Das TomTom VIA 53 ist ab sofort für knapp 200 Euro erhältlich, inklusive Halterung und Ladekabel.

Bildquelle: Screenshot von tomtom.com

Kommentare sind geschlossen.