Die besten Offline-Navi-Apps für den UrlaubFür den Urlaub mit dem Pkw sind sie eine clevere Wahl: Navi-Apps für iOS oder Android, die nicht auf das Internet angewiesen sind. Mit ihnen kann man Kostenfallen durch Roaming-Gebühren umfahren, denn diese Auslandsgebühren werden erst nächstes Jahr abgeschafft.




Ohne Netz von A nach B

Wenn man mit dem Auto unterwegs ist, nutzt man in der Regel die Karten von Apple oder Google Maps. Im Urlaub hat ihre Nutzung zumindest in diesem Jahr noch einen gravierenden Nachteil: Man ist im Urlaubsland auf eine ständige Internetverbindung angewiesen. Das kann bei den Kosten schnell in eine Einbahnstraße führen, denn noch werden im Ausland Roaming-Gebühren unterschiedlicher Höhe erhoben. Navi-Apps, die einen auch offline zum Ziel führen, sind da eindeutig die bessere Alternative: Man kann sie vor der Abreise herunterladen, ebenso wie die Karten für die anstehende Reise.

Offline-Orientierung am Gratis-Beispiel

Eine gute Gratis-App für die Offline-Navigation auf Autoreisen ist „Here“. Ursprünglich eine Nokia-App, hat sich das Programm seit dem Verkauf der Handysparte an Microsoft von einer reinen Smartphone-App zur Navi-App der Auto-Hersteller Audi, BMW, und Mercedes entwickelt. „Here“ ist sowohl für iOS- als auch Android-Geräte erhältlich und offeriert für fast alle Länder kostenlose Offline-Karten an. Fürs Navigieren im Urlaub ist nur noch eine GPS-Positionierung nötig, die heutzutage aber fast alle Smartphones an Bord haben sollten. Ein großer Vorteil von „Here“ ist neben dem Gratis-Download, dass man für alle Länder nur eine App benötigt, und nicht mehrere. Und wenn „Here“ doch einmal Verbindung zum Internet hat, lädt die App Online-Verkehrsinfos herunter und bettet sie in die aktuelle Route mit ein. Zu Navi-Apps wie „Here“ gibt es noch weitere Gratis-Software, die das Leben unterwegs leichter macht: „Blitzer.de“ etwa, das einen vor Radarfallen in Deutschland, Österreich und der Schweiz warnt, oder „Fuelio“, eine App, die Routen aufzeigt und den Spritverbrauch errechnet.


Bildquelle: Thinkstock, 486694971, iStock, Prykhodov

Kommentare sind geschlossen.