Pressebild Logo GarminNavigationsgeräte sind unsagbar praktisch. Leider sind zumindest die Modelle, die in puncto Zuverlässigkeit, Bedienkomfort und Funktionsumfang keine Wünsche offen lassen, in der Regel auch ausgesprochen teuer. Bekanntlich hat aber jede Regel eine bestätigende Ausnahme. Und eben diese Ausnahme ist das neue Garmin Nüvi 2599 LMT-D.

Großer Funktionsumfang zum kleinen Preis

Qualität hat ihren Preis. Im Fall des neuen Nüvi 2599 LMT-D aus den Hause Garmin ist dieser aber unschlagbar günstig. Soll heißen, dass das Garmin Nüvi 2599 LMT-D einen derart breit gefächerten Funktionsumfang bietet, wie er selbst bei deutlich teureren Modellen der absoluten Premiumklasse eher selten zu finden ist. Über den reinen Funktionsumfang hinaus kann das neue 2599 LMT-D aber auch mit einer Sprachsteuerung punkten, deren Qualität nicht alleine in Bezug auf den günstigen Preis als nahezu konkurrenzlos zu bezeichnen ist. Ähnlich verhält es sich mit dem Echtglas-Touchscreen des preiswerten Navis von Garmin, der nicht bloß einen ungewöhnlich hochwertigen Eindruck macht, sondern zudem auch überraschend feinfühlig reagiert. Weiteres Lob verdient das Nüvi 2599 für seine klare Menüführung, die trotz des beachtlichen Funktionsumfangs gut überschaubar ist.
Zu den mehrfach erwähnten Funktionen gehört unter anderem ein Live-Staumelder, der mit dem neuen Nüvi 2599 LMT-D via DAB+ oder Bluetooth immer und überall völlig kostenlos zur Verfügung steht. Daneben ist anzumerken, dass das Nüvi 2599 LMT-D schon von Haus aus umfangreiches Kartenmaterial zu ganz Europa an Bord hat, welches die gesamte Nutzungsdauer des Navis hindurch fortlaufend aktualisiert wird – ohne dass dafür zusätzliche Kosten anfallen. In diesem Zusammenhang ist auch gleich darauf hinzuweisen, dass das Nüvi 2599 LMT-D permanent mit dem Geo-Netzwerk Foursquare verbunden ist, das Informationen zu unzähligen Sonderzielen liefert und in Verbindung mit der hauseigenen Smartphonelink-App von Garmin sogar das Buchen eines Hotelzimmers von unterwegs aus erlaubt.

Kritik auf höchstem Niveau

Wenngleich die Unterschiede zwischen dem Nüvi 2599 LMT-D und den deutlich teureren Spitzenmodellen von Garmin unerwartet gering ausfallen, darf dennoch nicht verschwiegen werden, dass es sie gibt. So muss beim Nüvi 2599 LMT-D zum Beispiel auf das edle Aluminiumgehäuse der Topmodelle verzichtet werden, was jedoch zu verschmerzen ist, da das Plastikgehäuse des günstigen Einsteigermodells nicht bloß sehr robust, sondern zudem auch recht elegant anmutet.

Fazit

Das neue Garmin Nüvi 2599 LMT-D ist ein qualitativ hochwertiges und absolut zuverlässiges Navigationsgerät mit unschlagbarem Preisleistungsverhältnis, das trotz kleinerer Mängel uneingeschränkt empfohlen werden darf.

Bild: Logo Pressebereich Garmin

Ein Kommentar

  1. Wolfgang Bitzer sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ihr Fazit zur Qualität des Garmin Nüvi 2599 ist insoweit recht zutreffend beschrieben.
    Leider fehlt eine überaus wesentliche Erfahrung, die sich gleich beim Laden des ersten neuesten Kartenmaterials äußerst negativ bemerkbar macht und für eine solches Gerät eigentlich untragbar ist:
    Es wird bereits die Fehlermeldung “Speicher voll” angezeigt und eine danach eingelegte 8 GB Micro SDHC-Karte wird von Garmin Express nicht erkannt. Dabei sollen mit diesem Gerät lt. Garmin sogar 64 GB-Karten einsetzbar sein. Für den Anfang eine vernichtende Erfahrung mit Garmin, die seinen Niederschlag finden wird… Haben Sie dafür eine Erklärung oder eine Abhilfe? Im Internet gibt es ja bereits viele dieser Meldungen, aber nicht wirlich eine Abhilfe. Eigentlich wäre da Garmin gefragt aber die interessiert es offenbar nicht. Note 1, extrem schlecht.
    Mit freundlichen Grüßen
    WB