Navigationssystem Garmin Nüvi 860TFM (Foto: Garmin)Sagen Sie Ihrem Navi doch einfach, wohin die Reise gehen soll: Beim Nüvi 860TFM ist das Realität, denn das Navigationssystem von Garmin kann per Spracherkennung Ihren Anweisungen Folge leisten.

Garmin Nüvi 860TFM – Die Eigenschaften

Mit seinem 4,3-Zoll großen Bildschirm im 16:9-Format kann das Nüvi 860TFM Kartendetails und Fahranweisungen übersichtlich darstellen. Die Routenführung geschieht per 2D- oder 3D-Darstellung mit akustischen Abbiegehinweisen. Das Gerät benennt auch die Namen von Ausfahrten und Straßen. Neben der innovativen Sprachsteuerung bietet das Navigationssystem darüber hinaus Stauumfahrung per TMC, eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung sowie zusätzliche Multimedia-Funktionen.

Innovativ: Die Sprachsteuerung des Garmin Nüvi 860TFM

Das Nüvi 860TFM kann Dank Text-to-Speech Funktion nicht nur sagen, wo es lang geht – es versteht auch, was der Fahrer will: Per Spracherkennung können beide Hände am Lenkrad bleiben. Dazu muss der Fahrer im Vorfeld eine mitgelieferte Taste am Lenkrad anbringen. Im Betrieb kann er nun diese Taste drücken, um die Spracherkennung zu aktivieren, und dem Nüvi Kommandos erteilen, etwa „Adresse suchen“ und eine Adresse nennen. Danach legt das Navi automatisch los.

Garmin Nüvi 860TFM: Der City-Navigator

Mit vorprogrammierten City Navigator NT-Straßenkarten und Millionen von Points of Interest (POI), wie etwa Restaurants, Hotels, Tankstellen, oder etwa Geldautomaten, ist das nüvi 860TFM gut für die Navigation im Großstadtdschungel gewappnet. Wahweise mit 2D- oder 3D-Karten und akustischen Abbiegehinweisen weist Ihnen das 860TFM den Weg. Straßen und Ausfahrten werden Dank Text-to-Speech namentlich benannt.

Haben Sie auf Ihrer Reise mehrere Etappen geplant? Kein Problem: Das Nüvi 860TFM kann mit dem Routenplaner bis zu zehn Routen mit Zwischenzielen speichern. Da das Nüvi 860 mehrere Ziele auch automatisch sortiert, kann es etwa für Besorgungen, Lieferungen oder Verkaufsgespräche die kürzeste Route anbieten. Auf Autobahnen und Fernstraßen kann es auf Wunsche Geschwindigkeitsbegrenzungen einblenden.

Mit dem mitgelieferten FM-TMC-Verkehrsfunkempfänger kann das Nüvi Stau- oder Gefahrenmeldungen empfangen und auf Wunsch in die Streckenberechnung einbeziehen. So umfahren Sie automatisch Verkehrsbehinderungen und Baustellen, die auf Ihrer Strecke liegen.

Garmin Nüvi 860TFM: Freisprechen mit Bluetooth und mehr

Im Nüvi 860TFM ist der Kurzstreckenfunk Bluetooth integriert: So können Sie das Navigationssystem als Freisprecheinrichtung nutzen, wenn Ihr Handy ebenfalls Bluetooth versteht. Dazu können Sie das 860TFM mit dem Handy koppeln und lostelefonieren, während die Hände auch hier am Lenkrad bleiben. Denn auch hier unterstützt die Sprachsteuerung des Nüvi bei der Anwahl einer Rufnummer. Neben der Funktion als Navigator und Bluetooth-Freisprecheinrichtung zeigt sich das Nüvi als echter Entertainer: Er ist MP3-Player, Hörbuch-Player (Abonnement für Audible.com erforderlich), JPEG-Bildbetrachter und Spielkamerad.

Technische Daten des Garmin Nüvi 860 TFM im Überblick

  • Maße: 125 mm x 78 mm x 18 mm (BxHxT)
  • Gewicht: 176 Gramm
  • 4,3’’ Touchscreen-Display im 16:9-Format
  • Auflösung: 480 x 272 Pixel
  • microSD-Karteneinschub
  • Bluetooth-Freisprecheinrichtung
  • Gesprochene Straßennamen (Text-to-Speech)
  • Kartenmaterial für 33 europäische Länder
  • Besonderheit: Sprachsteuerung, Transmitter

NaviGoGo-Urteil: Das Nüvi 860TFM von Garmin bietet viel Navigation und Technik zum fairen Preis: Derart ausgestattete Navigationssysteme anderer Hersteller kosten auch schon mal 100 bis 200 Euro mehr als das 860er Modell. Vor allem die Sprachsteuerung kann helfen, sich sicher im Straßenverkehr zu bewegen.

Kommentare sind geschlossen.