Pressebild Navi-AppNachdem sich das Fire Phone in den USA schon seit Längerem stetig wachsender Beliebtheit erfreut, ist das neue Smartphone von Amazon seit dem 30. September endlich auch hierzulande erhältlich. Das Problem ist nur, dass es bislang noch kaum Apps für das Fire Phone gibt. Erfreulicherweise hat Sygic aber vorgesorgt und schon jetzt eine durchweg überzeugende Navi-App in den Startlöchern.

Die überzeugenden Stärken der neuen Navi-App von Sygic

Nutzer eines Smartphones mit Android-Betriebssystem oder iOS dürften die durchweg überzeugende Navi-App aus dem Hause Sygic schon kennen. Zählt sie aufgrund ihres überragenden Funktionsumfangs und ihrer selbst erklärend einfachen Bedienung doch zu den beliebtesten Navi-Apps überhaupt. Selbstverständlich sind all die Stärken der ursprünglichen Sygic-App, zu denen unter anderem umfangreiches Kartenmaterial von TomTom, ein absolut zuverlässiger Spurassistent, eine praktische Head-Up-Display-Funktion und eine gut überschaubare Kreuzungsansicht sowie ein frühzeitiger Blitzwarner gehören, auch bei der neuen Fire-OS-Version für Fire Phones von Amazon gegeben. Darüber hinaus unterstützt die neue Version von Sygic nun erstmals auch exklusive Features des Fire Phones. So zum Beispiel das Dynamic Perspective Feature, mit dem sich der Blickwinkel alleine durch Bewegen des Smartphones variieren lässt.

Ein gewagter Schachzug

Das neue Fire Phone dürfte sich schon aufgrund seines zu erwartenden Preisleistungsverhältnisses schnell zu einem wahren Verkaufsschlager entwickeln. Allerdings gibt es derzeit kaum Apps, die auf das Fire Phone optimiert sind. Grund dafür ist das neue Betriebssystem Fire OS, welches zwar auf Android basiert, aber dennoch nur mit den wenigsten Android-Apps kompatibel ist. Grund für die eingeschränkte App-Kompatibilität dürfte hingegen sein, dass Amazon den Fokus der Smartphone-Nutzer verstärkt auf den hauseigenen App-Store lenken will. Ein auf Anhieb naheliegender, aber dennoch überaus gewagter Schachzug, da der App-Store von Amazon anderen Stores in puncto App-Vielfalt noch klar unterlegen ist, was sich wiederum negativ auf die Verkaufszahlen des Fire Phones auswirken könnte. Wie aber alleine die Navi-App von Synic zeigt, könnten Fire-OS-Apps alsbald zu dem Argument werden, das klar zum Wechsel zu einem Amazon-Handy spricht.

Fazit

Wie gut ein Smartphone wirklich ist, hängt in letzter Instanz alleine davon ab, welche Apps damit genutzt werden können. Demzufolge kann zum jetzigen Zeitpunkt auch noch keine uneingeschränkte Kaufempfehlung zum neuen Fire Phone von Amazon ausgesprochen werden, obgleich die Navi-App von Sygic derart überzeugend ist, dass sie für sich schon als entscheidendes Kaufargument ausreichen könnte.

Bildurheber: Pressebild www.sygic.com

Kommentare sind geschlossen.