Sie kennen das: Da hat man sein Ziel gefunden, aber keinen Parkplatz. Und kurvt verzweifelt durch die Gegend, auf der Suche nach einr Lücke. Navigon hat was dagegen! Das 4350 max! Ein Navigationsgerät, dass beim Einparken hilft, in dem es Ihnen sagt, wo in Zielnähe noch eine Lücke frei ist! Wenn das nicht genau das richtige für frustrierte Großstadt-Parkplatzsucher ist. Aber führt das Gerät auch genauso sicher zum Ziel, wie es anschließend einen nahen PKW-Stellplatz findet?

Kein Schnickschnack am Navigon 4350 max

Wenn Sie eine „eierlegende Wollmilchsau“ suchen, die nicht nur den Weg für Sie findet, sondern auch noch Musik abspielen und Fotos anzeigen kann, zudem nochSpiele für die Staupause im Leistungsumfang hat, dann sind Sie hier falsch. Das Navigon 4350 max konzentriert sich auf seine Kernaufgabe: Routenführung. Multimedia-Features hat es nicht! Aber seien wir mal ehrlich: Als mp3-Player taugen Navis meist – dank mäßiger Boxen – eh nicht wirklich.

Direkt ans Ziel

Navigon ist bekannt für seine exzellente Routenführung und wird auch mit diesem Gerät seinem guten Ruf gerecht. Keine lästigen Umwege durch Wohngebiete, keine sonderbaren Nebenstrecken, wenn die Autobahn gleich nebenan liegt, der kleine Lotse führt tatsächlich auf dem besten Weg zum Ziel. Die Sprachausgabe ist hochwertig, die Kommentare beinahe etwas zu knapp, aber ausreichend. Es war uns möglich, im Grunde komplett von der Stimme leiten zu lassen, ohne auf das (sehr scharfe) Display zu schauen. Die Sprachausgabe wiederum ist etwas leise. Die Boxen haben zu wenig Power. Geht noch, aber könnte besser sein.

Tolle Features des Navigon 4350 max

Neben der bereits erwähnte Parkplatz-Suche, die sich „Clever Parking“ nennt, hat das schicke, gut verarbeitete Gerät zwei weitere, nützliche Programme an Bord. „My Routes“ personalisiert die Routenführung, in dem es vom Fahrstil des Nutzers lernt. Ist er eher langsam und gemächlich unterwegs? Oder immer in Eile? All das bezieht das Navi später in seine Routenvorschläge mit ein.

„My Report“ unterstreicht den immer wichtiger werdenden Community-Gedanken, der den Austausch mit anderen Nutzern eines Navigon-Gerätes ermöglicht. So können Sie ihre Erfahrungen via Internetanbindung mit anderen Anwendern teilen. Ändert sich ein Straßenname? Gibt es irgendwo eine Langzeitbaustelle oder ist das Tempolimit verändert worden? Sie können es absprechern, hochladen und so andere Anwender profitieren lassen. Genau so profitieren Sie natürlich von den Uploads anderer Fahrer.

Staus werden – ebenso wie Straßennamen – vom Gerät „angesagt“ und auch als (mäßige) Freisprecheinrichtung für das Mobiltelefon lässt sich das Navigon 4350 max benutzen.

Ach ja: Auch in Tunnels stellt der Navigon-Lotse seine Arbeit nicht einfach ein. Er bleibt nutzbar, denn in dem Moment, in dem er sein GPS-Signal verliert, simuliert er die Fahrt weiter, bis er wieder ein frisches Signal bekommt.

Gesamturteil des Navigon 4350 max

Das Navigon 4350 max wird jeden überzeugen, der auf Features wie mp3-player oder Bildbetrachter verzichten kann und nach einem hochwertigen Gerät mit exzellenter Routenführung sucht. Denn genau das macht der robuste und optisch ansprechende kleine Lotse ganz hervorragend. Das Kartenmaterial umfasst ganz Europa, dank Community-Anbindung „lernt“ das Gerät dazu. Die Ausstattung glänzt durch die personalisierbare Zielfindung und die hilfreiche Parkplatzsuchfunktion. Einzig die Boxen schwächeln. Ansonsten gibt es am Navigon nichts zu bemängeln. Ein gutes Gerät!

Technische Daten des Navigon 4350 max

  • Bildschirm: 4,3 Zoll
  • Kartenmaterial: Europa (40 Länder)
  • Verkehrsdienste: TMC
  • Sprachsteuerung: Nein
  • Fahrspurassistent: Nein
  • Radar-Warner: Ja
  • Landmark View 3D: Ja
  • Text-to-Speech: ja, mit Straßennamen
  • MP3-Player: Nein
  • Bildbetrachter: Nein
  • USB: Ja
  • Bluetooth: Ja
  • Fernbedienung: Nein
  • FM-Sender: Nein
  • Akku: Li-Ion Akku
  • Speicherkarten: MicroSD
  • Maße: 95 x 72 x 17 mm
  • Gewicht:170 Gramm
  • Preis: ca. 175 Euro

Foto: Navigon

Kommentare sind geschlossen.