tomtom_navigator-for-iphone (Foto: Tomtom)Neues vom Tomtom Navigator fürs iphone: Mit der neuesten Fassung – dem Update 1.5 – gibt es jede Menge neue Funktionen, die die Handy Navigation noch besser machen.

Das Update für den Tomtom Navigator auf dem iPhone hat eine neue, sehr praktische Funktion: Die Foto-Navigation. Wer mit seinem iPhone unterwegs ist und nicht die Ortungsfunktionen bei den Fotos ausgeschaltet hat, dem liest die neue Handy Navigation die GPS-Daten aus und führt den Nutzer wieder dahin. Das ist besonders praktisch über die Jahre, wenn man viel unterwegs ist. So findet der Tomtom Navigator auf dem iPhone ganz locker die italienische Trattoria wieder, in der man vor zwei Jahren in Lucca so gut gegessen hat. Gut auch: Wer sehr spontan ist, spart mit dem Tomtom Navigator Update im Ausland auch viel Geld: Bei der Nutzung muss das iPhone nicht ins Internet – und damit fallen die teuren Roaming-Gebühren weg. Falls sich an der Verkehrsführung in der Zwischenzeit etwas geändert hat – mit dem Update werden neue Straßen und Routen mit dem aktuellsten Kartenmaterial heruntergeladen. Laut Tomtom ändern sich jährlich 15 Prozent des Straßennetzes.

Das Tomtom Navigator auf dem iPhone – besserer GPS-Empfang

Ein weiterer Vorteil des neuen Updates ist auch, dass die Möglichkeiten des neuen iPhone Betriebssystems 4 genutzt werden. Im Klartext: Da, wo der GPS-Empfang für den Tomtom Navigator auf dem iPhone nicht ausreicht, werden auch auf Standortinformationen zum Beispiel auf Grund von GSM-Masten zurückgegriffen. Damit dürfte die Fußgängernavigation unter Arkaden noch zuverlässiger werden. Außerdem sind die Grafiken jetzt noch hochauflösender, und die Karten für die Routenplanung sind noch detaillierter. Natürlich geht auch Multitasking – d.h. der Tomtom Navigator auf dem iPhone läuft weiter, während man zum Beispiel bei Google Local Search nach dem nächsten Museum sucht.

Guter Verkehrsservice – das Tomtom Navigator auf dem iPhone

Wer will, kann sich mit dem neuen Tomtom Navigator auf dem iPhone auch noch den besten Verkehrs-Warndienst namens HD Traffic gönnen. Damit werden anonyme Positionsdaten von autofahrenden Handy-Besitzern ausgewertet und so Staus extrem früh erkannt. Diese Option muss zum Tomtom Navigator auf dem iPhone aber dazugebucht werden und kostet rund 30 Euro im Jahr.

Eindruck vom Tomtom Navigator auf dem iPhone

Gerade mit der neuen Foto-Navigation wird der Nutzwert dieser Handy Navigation extrem erhöht. Wer auf seinen Reisen viele Fotos mit dem iPhone gemacht hat, profitiert davon. Der Tomtom Navigator auf dem iPhone für DACH kostet rund 40 Euro im App-Store, das Update für Besitzer dürfte kostenlos sein.

Kommentare sind geschlossen.